Extreme Dominanz für devote Männer.

KLICK HIER und bewerbe dich bei mir

Stehst Du auf extreme Dominanz? Ich werde dir zeigen, was es heißt mir als lebende Toilette zu dienen. Mein kleines Klo wird deine neue Heimat, mehr als diese 1,5 m² wirst Du auch nicht brauchen. Die ganze Nacht über wirst Du zittern. Nicht vor Kälte, sondern vor Aufregung und aus Vorfreude auf meinen dunklen Morgenurin. Du wirst mir die Pisse aus der Fotze schlappern und wehe es geht etwas daneben. Du darfst deine Nase an meine Rosette drücken, wenn dort knatternde und stinkende Fürze herauskommen und Du wirst den Ausfluss ablecken, der mir aus der Fotze tropft. Ich werde mir dicke, schwere, dunkle und sehr harte Kackwürste aus dem Darm drücken und Du wirst da sein und sie fressen. Du darfst dabei wichsen, aber Du wirst auch deine Wichse schlucken, wenn es dir kommt.

Eine gute lebende Toilette bekommt extreme Dominanz

Du wirst mir am Morgen den Schlaf aus den Augen lecken und meine Achseln mit deiner Zunge reinigen, bevor Du mir die Fusseln aus dem Bauchnabel lecken darfst. Ich freue mich schon darauf wie Du würgen wirst, wenn ich dir meine Käsemauken in den Mund schiebe. Wenn Du kotzt, dann wirst Du es schlucken, so wie Du alles schlucken wirst, was aus meinem Körper kommt. Ich biete dir extreme Dominanz und biete dir ein Dasein als meine lebende Toilette. Ich werde dir in die Fresse scheißen, dir alles mit der Klobürste ins Maul schieben und dich schlucken lassen. Wenn es mir gefällt, dann setze ich mich auf deinen Schwanz und ficke dich, aber nur bis es mir kommt. Deine Lust spielt dabei keine Rolle. Und spritz mir ja nicht in mein Fotzenloch. Denn bei sowas könnte ich kotzen und Du weißt das ich dann in deine Fresse kotzen werde.

Stehst Du auf extreme Dominanz?

Extreme Dominanz erleben.

Dein Leben wird so einfach sein. Du wirst mir als lebende Toilette dienen und mein Bad sauber halten. Zu deinen täglichen Aufgaben wird es gehören meine Haare aus dem Abfluss vom Waschbecken zu puhlen und zu fressen. Du wirst auch die Fußleiste ablecken, dort wo in der Dunkelheit die Silberfische hin und her huschen. Du kannst schon froh sein, wenn du nicht mein ganzes Badewasser saufen musst, wenn dein Bauch dick und prall ist, dann darfst Du aufhören. Bist Du bereit für extreme Dominanz? Du wirst mir die Hornhaut von den Füßen knabbern und meine Q-Tips auch dann ablecken, wenn ganz viel gelber Ohrenschmalz daran hängt. Ich will mich an dem Ekel in deinen Augen erfreuen, aber ich will keine Klagen hören, Du solltest dafür geboren sein, als lebende Toilette zu dienen. Du darfst jetzt HIER KLICKEN und dich bei mir bewerben.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Das war zu viel für meine Nerven, sie wollte mir in den Mund menstruieren. Ich dachte ich könnte das, hatte mir immer gewünscht einer Frau als lebende Toilette zu dienen, aber ich kann es nicht. Sie hat mir in den Mund geschissen und ich war unfähig es zu schlucken. Es hat so sehr gestunken und es war so entsetzlich bitter und von einem extrem strengen Geschmack. Ich bin heulend und schreiend aus dem Haus gerannt, es tat schrecklich weh, als sie ihre abgeschnittenen Fußnägel in meine Harnröhre schob. Es liegt sicherlich nicht an ihr, ich bin dafür einfach nicht gemacht, das was ich mit ihr erlebt habe war wirklich extreme Dominanz.
Vorheriger ArtikelProlapse lecken und mein Arschloch ficken
Nächster ArtikelPerverse Oma steht auf extrem Sex im Wald

1 KOMMENTAR

  1. Hi, ich bin zwar nicht masochistisch, und damit ungeeignet für den sadistischen Teil des spiels, dafür aber eine sehr belastbare Damentoilette, und damit für den regelmässigen Gebrauch geeignet. So Do und vielleicht dein weiblicher Besuch Dich getraust auf eine Toilette mit Wasserspülung zu verzichten und mit Mir vorlieb zu nehmen.
    Teste mich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT